Finnland hören - Das Finnland-Hörbuch

Eine klingende Reise durch die Kultur und Geschichte Finnlands von den Mythen bis in die Gegenwart

Barbara Barberon-Zimmermann: Finnland hören - Das Finnland-Hörbuch
Fassung: inszenierte Lesung mit Musik
Gelesen von: Josef Tratnik
Erschienen:
Spieldauer: 1 Std. 20 Min.
Format: MP3 128 kbit/s
Download: 78,8 MB (21 Tracks)
MP3 Hörbuch-Download
16,95 €
inkl. MwSt
In den Warenkorb

Als exzentrisch und wortkarg gelten die Finnen im hohen Norden. Endlose Wälder, lange dunkle Winter und helle Sommernächte. „Sisu“ – so nennen die Finnen ihre mentale Widerstandskraft, mit der sie nicht nur die Bedingungen ihrer geographischen Lage beharrlich bewältigen. Nach Jahrhunderten der Fremdherrschaft feierten sie ihre Unabhängigkeit, wie der Philosoph Johan Vilhelm Snellmann verkündete: „Schweden sind wir nicht mehr, Russen wollen wir nicht werden, also lasst uns Finnen sein. Die Stärke einer kleinen Nation liegt in ihrer Kultur.“

„In der Welt, im Leben und in der Natur gibt es gar nichts außer schönen Märchen, und wenn sich die Tür öffnet, geh hinein und fülle deine Seele!“ schreibt der Maler Akseli Gallen-Kallela. Die Autorin Barbara Barberon-Zimmermann öffnet diese Tür und taucht ein in die Welt der Kalevala, der Joiks und der Trollwesen „Mumins“, sie stellt die Malerin Helene Schjerfbeck vor sowie die Dichter Eino Leino und Minna Canth. Der erfolgreiche Sprecher Josef Tratnik führt in den Kosmos von Filmemacher Aki Kaurismäki, lauscht finnischem Tango, Klängen von Jean Sibelius und Einojuhani Rautavaara, besucht karelische Städte, bewundert die Werke des Designers Alvar Aalto und beweist, dass Finnlands Kulturerbe alles andere als einsilbig ist.

Titel Länge
1. Das Kalevala - die Entstehung der Welt aus dem Gesang
2. Die Kanteletar oder Der mythische Ort des Ursprungs
3. Die Legende des Heiligen Henrik und die Gründung von Turku
4. Mikael Agricola - der Vater der finnischen Schriftsprache
5. Die Akademie zu Turku: Per Brahe und die finnische Renaissance
6. Der Rabulist und der Landprediger: das Erwachen finnischen Selbstbewusstseins
7. Oh Land der tausend Seen - die finnische Frühromantik
8. Johan Vilhelm Snellman: der Freund des Landmanns
9. Aleksis Kivi: "Die sieben Brüder"
10. Das Elend der Arbeiter: die realistischen Dramen der Minna Canth
11. Das "Junge Finnland"
12. Die Nationalromantik: Eino Leino und Akseli Gallen-Kallela
13. Die Erhebung des Nationalen zum Universalen: Jean Sibelius
14. Helene Schjerfbeck: das Unbewusste in der Seele schafft die Kunst
15. Alvar Aalto: Ich baue.
16. Winterkrieg und Sommernacht: der Nobelpreisträger Eemil-Frans Sillanpää
17. Die Mönche von Valaamo: das alte Karelien zerbricht
18. Muminwinter: das grafische Werk von Tove Jansson
19. Einojuhani Rautavaara: die Zeit weicht der Unendlichkeit
20. Gegen die Wand der kalten Gleichgültigkeit: der Filmemacher Aki Kaurismäki
21. Ein ganz und gar nicht einsilbiges Erbe oder: Alles ist noch möglich