Polen hören - Das Polen-Hörbuch

Eine klingende Reise durch die Kultur und Geschichte Polens von den Mythen und Sagen bis in die Gegenwart

Barbara Barberon-Zimmermann: Polen hören - Das Polen-Hörbuch
Fassung: inszenierte Lesung mit Musik
Gelesen von: Rolf Becker
Erschienen:
Spieldauer: 1 Std. 20 Min.
Format: MP3 128 kbit/s
Download: 78,1 MB (20 Tracks)
MP3 Hörbuch-Download
16,95 €
inkl. MwSt
In den Warenkorb

Polen – Land im Herzen Europas, unverwechselbarer Ort toleranten und demokratisch gesinnten Denkens: Schon früh bringt die einst führende Großmacht des Mittelalters und der frühen Neuzeit Geistesgrößen wie Nikolaus Kopernikus hervor und formuliert als erste in Europa eine moderne Verfassung. Doch zerrieben zwischen den Machtinteressen der Nachbarländer, verschwindet es schließlich von der politischen Landkarte. Über Jahrhunderte kämpfen polnische Künstler um den Erhalt ihrer kulturellen Identität – bis zur Befreiung des Landes als souveräner Staat. Die Autorin Barbara Barberon-Zimmermann sucht Orte der kollektiven Erinnerung auf, deren kultureller Reichtum Spiegelbild der wechselreichen Geschichte um Selbstbehauptung ist. Der Schauspieler Rolf Becker erzählt von musikalischen Wunderkindern wie Fryderyk Chopin, erkundet Meister der polnischen Dichtkunst wie Jan Kochanowski und Adam Mickiewicz, die bildnerischen Spuren galizischer Künstler und futuristischen Visionen Stanisław Lems. Er blickt hinter die Kulissen des Dramatikers Stanisław Wyspianski und in das Labor Maria Skłodowska-Curies, folgt Filmkünstlern wie Andrzej Wajda und Jazzmusikern wie Krzysztof Komeda, die ihre Heimat verließen, um sie in der Ferne wiederzufinden. Die Reichtümer der polnischen Kulturgeschichte fügen sich zum Portrait eines Landes, dessen einzigartiges Erbe für Europa die lebendige Brücke zwischen einer ehrwürdigen Vergangenheit und einer ungewissen Zukunft schlägt: die Tradition, Geschichte anders zu denken und immer neu zu gestalten.

Titel Länge
1. Die Legende des Urvater Lech oder: Wie der Adler auf das Wappen kam
2. Wo die Schafe wollig sind: der Weg zum abendländischen Christentum
3. Die Gründung der Krakauer Akademie: Polen erstrahlt in mittelalterlichem Glanz
4. Schutz vor der rauhen Bergwelt: Die prachtvolle Kunst der Góralen
5. Der Mythos Tannenberg und die Geburt der Adelsdemokratie
6. Land ohne Scheiterhaufen: das goldene Zeitalter von Wissenschaft und Dichtung
7. Auf den Fährten persischer Krieger: Der Sarmatismus in barocken Sargportraits
8. Die "Stanislawsche" Aufklärung: Rebellion im Theater und Lyrik der Empfindsamkeit
9. Untergegangene Welt: das Leben im Schtetl
10. "Noch ist Polen nicht verloren": die zerrissene Welt der romantischen Exilkünstler
11. Das "Junge Polen": Erwachen aus biedermeierlichem Dämmerschlaf
12. Die "fliegende Universität" und ihre berühmteste Absolventin: Maria Sklodowska-Curie
13. Europa einholen: Karol Szymanowski und der polnische Impressionismus
14. Dichten in Farben und Zeichnen in Worten: Debora Vogel und Bruno Schulz
15. Wenn die innere Welt an der äußeren zerbricht: der Kampf um Würde und Freiheit
16. Verständigung mit der Wirklichkeit: das filmische Werk Andrzej Wajdas
17. Der Meister der Gedankensplitter: Jerzy Lec
18. "Verzeihung, aber Ihre Zähne stecken in meinem Hals": Roman Polanski und Krzystof Komeda
19. Über den eisernen Vorhang hinweg: Futurismus, Avantgardismus und die Solidarität
20. Aus dem Herzen Europas: Geschichte anders denken